Ferienprogramm 2015 bei den Tell-Schützen

By | 13. August 2015

Gruppenbild Ferienprogramm 2015
Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es für eine quirlige Rasselbande von 27 Mädchen und Jungen wieder eine Menge an Aktivitäten im kühlen Schützenhaus.

Unter der fachkundigen Anleitung von Heinz Kettl und Wolfgang Behr, konnte auf unseren Schießständen mit Lasergewehren geschossen werden.


Laser-7 Gruppenbild Ferienprogramm 2015 Laser-6 Laser-5 Laser-2 Laser-3 Laser-4 Laser-1

Nach jeweils 5 Probeschüssen ging es in die eigentliche Wertung, wobei jeder Jungschütze 10 Schuß auf das elektronische Zielgerät abgeben konnte.

Alexander Blessing errang mit 10 Treffern den 1. Platz und wurde mit Medaille und Urkunde vom Sportleiter Heinz Kettl besonders geehrt.

Sieger Urkunde-1
Auf den 2. Platz schaffte es Sebastian Teuschler mit 8 Treffern, während sich David Fuchs, Nic Wilfer, Matthias Gambach und Kai Zotz Platz mit jeweils 7 Treffern um den 3. Platz stritten.

Das spannende Stechen gewann dann Kai Zotz und konnte erfolgreich den 3. Platz besetzen.

Beim Shuffleboard unter der Leitung von Ilse Seiler erreichte Raphael Kalina den 1.Platz, Lara Gally belegte den 2. und Manuel Blessing schaffte es auf den 3.Platz.

Shuffleboard-1

Karin Kettl wies beim Tischbillard ein; hier triumphierte Markus Gambach mit einem herausragenden Ergebnis und platzierte sich auf dem 1. Platz.

Billard-5 Billard-1 Billard-2 Billard-3 Billard-4
Beim Twister unter der Anleitung von Astrid Fauth gab es auch diesmal wieder höchst wundersame Verrenkungen.

Dabei schafften es Manuel und Alexander Blessing , sich ununterbrochen und fehlerfrei für ganze 22 Minuten mit großem akrobatischem Geschick auf dem Spielbrett zu verbiegen – eine bis dahin einmalige und höchst spektakuläre Leistung!

Unter der Aufsicht von Markus Strebl wurde eifrig mit Pfeilen auf das Dartbrett geworfen.

Dart-2 Dart-1
Wegen der Hitze hatten wir die Außenspiele auf den kühlen Schießstand im Keller verlegt, wo man sich unter der Anleitung von Michaela Wiegner mit dem Wurfspiel „Wikinger Schach“ amüsierte.

Schach-1 Schach-2 Schach-3
Zwischendurch gab es neben zahlreichen Getränken Eiscreme zum Abkühlen.

Eiscreme-2 Eiscreme-1
Zum Abschluss erhielten alle Mädchen und Jungen aus der Hand der Jugendleiterin Michaela Wiegner eine wohlverdiente Teilnahmeurkunde.