SG Tell Uttenreuth hat neu gewählt

Am 17.02.2019 fand bei der SG Tell Uttenreuth die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des kompletten Vorstandes mit Beisitzern statt.
Wir haben mit Eugen Stangl, einem langjährigen Ehrenamtsmitglied, einen neuen ersten Schützenmeister, der von einem eingespielten Team unterstützt wird.
Unser neuer 1. SM hat seit langem Erfahrungen im Ehrenamt und bekleidet derzeit das Amt des 2. Gausportleiters im Schützengau Erlangen.

Schützenmeisteramt 2019

Schützenmeisteramt 2019

Der neue amtierende Vorstand wünscht sich für die sichere Zukunft des Vereins engagierte jüngere Mitglieder mit Bereitschaft zum Ehrenamt.
Die jetzt im Ehrenamt tätigen Senioren möchten schon heute, aus Altersgründen, auf ihren Rückzug in 2 Jahren hinweisen.
Die SG Tell hat im Augenblick mit der Erfüllung von Gutachtensauflagen, vor allem zum Brandschutz und einigen Sicherheitsauflagen, zu kämpfen.
Die VG Uttenreuth und Herr Bürgermeister Ruth haben in einem Grußwort an den Verein die volle Unterstützung zur Bewältigung der kostenträchtigen Auflagen zugesagt. Ebenso sehen sich die Mitglieder der SG Tell in der Pflicht, wie auch schon in der Vergangenheit, die notwendigen Arbeitsleistungen dafür in einem praktizierten partnerschaftlichen Verhältnis zu erbringen.
Die SG Tell hofft auf eine rasche Zuteilung der Mittel, um die Auflagen termingemäß abarbeiten zu können.
Auch bei der Optimierung unserer Heizung wurde eine schnelle Umsetzung seitens der VG zugesagt. Der Termin ist leider noch offen. Wir hoffen auf rasche Terminfindung, damit wir wieder angenehme und zum Sitzen einladende Temperaturen in unserem Gastraum haben und auf Elektrostrahler verzichten können.

Wie jedes Jahr unterstützt die Sparkasse Erlangen-Höchstadt die Vereine im Landkreis mit Spenden.
Die SG Tell Uttenreuth möchte sich auf diesem Weg für die diesjährige großzügige Spende bedanken, die es dem Verein ermöglicht, den mit einer Gutachtensauflage geforderten rückprallsicheren Bodenbelag auf unserer 25m – Schießbahn einzubauen.
Damit können wir einen wesentlichen Punkt des Gutachtens, das in Summe einen Finanzierungsbedarf von 17.000,00 € umfasst, erledigen.
Da wir aus den Mitgliederbeiträgen kaum Rücklagen bilden können, sind Spenden wie von der Sparkasse Erlangen von besonderer Bedeutung.
Unser besonderer Dank gilt dabei Herrn Ackermann, der es geschafft hat, dass wir, trotz einer späten Bitte um einen Zuschuss, von der Spendenaktion berücksichtigt wurden.

Nachlese Neujahrsböllern

Liebe Böllerschützenfreunde, liebe Gäste,

zum dritten Mal wurde von der Böllerschützengruppe der „Schützengesellschaft Tell Uttenreuth“ an Hl. Dreikönig, also am 06.01.2019, um 11:00 Uhr vormittags, ein Neujahrsschießen auf den Marloffsteiner Höhen auf dem Gelände des Modellflugplatzes an der Rosenbacher Str., abgehalten.

In Bayern ist es alte Tradition, das Neue Jahr mit Böllerschüssen zu begrüßen, um damit eventuelle Unbillen des kommenden Jahres 2019 mit Feuer und Rauch zu vertreiben.

Petrus hatte ein Einsehen und hat für eine gute Stunde den Dauerregen für uns abgestellt.

Dafür haben wir uns mit einem schönen Böllerprogramm, mit mehrmaligem Reihenfeuer und Salutschüssen mit Kanonen bedankt.

Mit Unterstützung der Gemeinden der VG Uttenreuth / Marloffstein, der Modellfluggruppe und der befreundeten Schützenvereine gelang uns wieder eine hervorragende Präsentation alten Brauchtums, das allen Anwesenden viel Spaß bereitete.

Herzlichen Dank der Modellfluggruppe des Flugsportvereins Erlangen /Nürnberg, dass wir auch in diesem Jahr Gast auf dem Modellflugplatz sein durften.

Wir haben uns bemüht das Gelände zu schonen, auf Sauberkeit zu achten und außer eventuellen Fußspuren nichts zu hinterlassen.

Zum Neujahrsschießen waren insgesamt 17 Böllerschützen angetreten.

Damit konnte das Böllerkonzert, inszeniert für 14 Handböller, 1 Schaftböller und 2 Kanonen, dirigiert von der Schießleiterin Gerlinde Dörfler, kraftvoll und mit Echo zur Freude aller Anwesenden geschossen werden.

Für das gute Gelingen wurden die Böllerschützen der Schützengesellschaft Tell Uttenreuth wieder von befreundeten Schützenvereinen unterstützt:

Schützengesellschaft 1673 Erlangen-Bruck e.V., mit Böllerkommandantin Gerlinde Dörfler und Marketenderin Silvia Jany, die uns anschließend mit einem Schnaps versorgt hat, um auf das neue Jahr anzustoßen.

Schützengemeinschaft Tennenlohe 1979 e.V. mit Dr. Dr. Werner Müller und seinen Schützinnen und Schützen

Den Kanonieren Volker Dumhard von der KPHSG und Prof. Dr. Heiner Ryssel von der Schützengesellschaft Tell, die schweres Gerät zu transportieren hatten, besonderer Dank.

In der Brunnstube im Alten Brunnen in Marloffstein ließen wir das Böllern bei guter Unterhaltung und dem Segen der „Hl. Drei Könige“ ausklingen.

Da alles so gut geklappt hat, denken wir auch schon an ein Neujahrsschießen 2020.

Ich bedanke mich nochmals bei allen Beteiligten und Helfern für das gute Gelingen und wünsche allen Interessierten ein glückliches und gesundes neues Jahr 2019.

Mit herzlichem Böllerschützengruß

Böllerkommandant der SG Tell Uttenreuth

Heinz Kettl

Neujahrsböllern 2019

Neujahrsböllern 2019

Nachruf

Die Schützengesellschaft Tell Uttenreuth trauert um ihr langjähriges, treues Mitglied Helmut Latzel, † 11.08.2018.

Mit 23 Jahren ist er in die Schützengesellschaft am 01.01.1958 eingetreten.

Das Schießen mit dem Luftgewehr und die Kameradschaft im Verein haben Ihm Spaß gemacht.

In den 90er Jahren waren meine Frau, Karin und ich mit Ihm zusammen Rundenwettkampfschützen und konnten mit ihm noch gemeinsam Wettkämpfe mit dem Luftgewehr gegen andere Vereine im Gau Erlangen austragen.

Im Februar 2018 durften wir ihn noch für 60jährige Mitgliedschaft ehren.

Lieber Helmut, wir danken Dir für Deine Treue, nehmen Abschied und werden Dein Andenken bewahren.

 

2. Schützenmeister SG Tell Uttenreuth e.V.

Heinz Kettl

 

Königsschießen 2018

Am 28.04.2018 konnten wir unser traditionelles Königsschießen durchführen.
Das Programm gliederte sich wie folgt:
Abholung des amtierenden Königs Joachim Keil in Spardorf.
Dazu trafen wir uns beim Parkplatz des Emil – von – Bering Gymnasiums und marschierten von dort mit dem Spielmannszug der Spielvereinigung Erlangen 1904 e.V. in die Königsberger Str.
Von Joachim wurden wir begrüßt und zu Getränken und Brotzeit eingeladen.
Der 2. Schützenmeister dankte Joachim Keil für eine hervorragende Amtsperiode mit patriotischem Engagement.
Ebenso konnten wir unseren Dank dem amtierenden Jungschützenkönig Kevin Polster aussprechen.
Um 15:00 Uhr konnte dann mit Böllerschüssen das Königsschießen in unserem Schützenhaus, das vom 2. Bürgermeister Reinhard Horlamus und vom Ehrenbürgermeister Karl Köhler eröffnet wurde, beginnen.
Bei den Königsschützen blieb der erwartete Andrang aus, so dass die Mitglieder der Familie Polster die Erlangung der Königswürden für König und Jungschützenkönig unter sich ausmachten.
Der Familie Polster gilt damit ein ganz besonderer Dank zur Ehrenrettung.
Anschließend konnten wir dann die neuen Könige inthronisieren.
• Schützenkönig 2018 Bernd Polster
• Jungschützenkönig 2018 Patrik Polster.
Der Jungschützenkönig 2017, Kevin Polster, konnte die Königskette an seinen Bruder, Patrik Polster, Jungschützenkönig 2018 übergeben.
Als einmalig ist zu sehen, dass 3 Schützenkönige von einer Familie gestellt werden.
Wir wünschen den erfolgreichen Königen eine glückliche Amtsperiode.

Jahreshauptversammlung – Neue Vorstandschaft

In der ordentlichen Mitgliederversammlung am 25.02.2018 stellte der 1. Schützenmeister, Anton Kanczarek, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung.
Wegen mangelnder Kandidaten konnte aus der Versammlung kein 1. Schützenmeister gewählt werden.
Auf Vorschlag des Wahlvorstandes wurde die Leitung des Vereins bis zur Hauptversammlung im Februar 2019 mit Neuwahlen der Vorstandschaft dem 2. Schützenmeister, Heinz Kettl, übertragen.

Der 2. Schützenmeister und der 1. Sportleiter sind in den 70ern und wünschen sich jüngere Nachfolger die Lust auf ein Vereinsmanagement haben.
Keine Bange bei einem Engagement, die älteren Schützenbrüder sind ja nicht aus der Welt und bieten Ihre Hilfe und Unterstützung an.